Apfel oder Zitrone – Das ist hier die Frage!

Am 18. September drehte sich in der VS Lödersdorf alles rund um die umweltfreundliche Mobilität.

Die Marktgemeinde Riegersburg organisierte im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche, welche alljährlich von 16. bis 22. September durchgeführt wird, einen Aktionstag.

Welche Alternativen bestehen zum Mama-Taxi? Könnte man nicht mal mit dem Fahrrad einkaufen fahren? Wäre der Schulweg auch zu Fuß bewältigbar? … diese und andere Fragen wurden im Workshop mit Anna Maria Maul vom Klimabündnis Steiermark diskutiert.

Danach ging es ans Eingemachte: Zusammen mit Hrn. Bruchmann und Hrn. Wilfing von der Polizeidienststelle Riegersburg wurden Autos im Bereich der Brückenwage aufgehalten. Autofahrer, die sich an die Geschwindigkeit hielten, bekamen von den Schülern einen Apfel überreicht. „Zu-Schnell-Fahrer“ erhielten hingegen eine Zitrone und wurden gebeten, beim nächsten Mal langsamer zu fahren.

Zum Abschluss des Tages überreichte Ortsteil-Bgm. Robert Pfingstl ein kleines Dankeschön an die Schüler und bedankte sich für ihren Einsatz.

Das gemeinsame Fazit des Tages: Mal auf das Auto verzichten und mit dem Rad fahren tut gut und schont die Umwelt! Durchgeführt wurde der Aktionstag im Rahmen der Klima- und Energiemodellregion „Netzwerk Südost GmbH“, gefördert vom Klima- und Energiefonds.